Komedonenquetscher

Zeige 1 bis 21 (von insgesamt 47 Artikeln)
Komedonenschlinge
ME-SI-025
4
3,49 EUR
inkl .MwSt., zzgl. Versand
AKTION AKTION AKTION Wickeltasche Etui
FMZ-SI-056
 
4,69 EUR
inkl .MwSt., zzgl. Versand
Komedonenquetscher Komplett Set inkl Etui
ME-SI-027
Beauty Geschichtspflege Komplett Set inkl Etui für Mitesser, Milien, Pickel etc
5
17,99 EUR
inkl .MwSt., zzgl. Versand
Zeige 1 bis 21 (von insgesamt 47 Artikeln)

Mitessern mit einem Komedonenquetscher zu Leibe rücken

Mitesser sind lästig und unschön – und das nicht nur in der Pubertät. Zwar ist in diesem Zeitraum fast jeder Mensch von Pickeln und Mitessern betroffen, doch viele haben auch danach noch mehr oder minder mit Hautunreinheiten zu kämpfen. Ein effektives Mittel, um Mitesser zu entfernen, ist ein Komedonenquetscher. Seinen Namen hat das Beauty-Instrument von dem lateinischen Wort Komedo, wie der Mitesser in der Fachsprache heißt. Es stammt von lat. comedere, was „essen/verzehren“ bedeutet. Der Komedonenquetscher, oftmals auch Mitesserquetscher oder Mitesserentferner genannt, ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Zumeist sieht er aus wie in winziger Löffel mit einem kleinen Loch in der Mitte oder er besteht aus einer kleinen Schlinge.

Die Anwendung des Komedonen-Quetschers ist effektiv, sollte aber nicht ohne Vorbereitung erfolgen. Sinnvoll ist es, vor der Benutzung des Mitesserentferners ein Gesichtsdampfbad durchzuführen, dass die Haut aufweicht und die Poren öffnet. Anschließend sollte die Gesichtshaut mit einem dafür geeigneten Mittel desinfiziert werden, um eine Verbreitung von Keimen zu verhindern.

Das Loch bzw. die Schlinge sollte nun direkt über den Mitesser gesetzt werden, der zumeist als dunkler Punkt auf der Haut zu erkennen ist. Mit leichtem Druck das Instrument nun etwas nach unten in die Haut drücken und mit gleichem Druck über den Mitesser hinwegziehen. Hat sich der Mitesser gelöst, muss der Komedonenquetscher mit einem Tuch gereinigt werden, bevor er erneut eingesetzt wird. Hat sich die Hautunreinheit noch nicht gelöst, kann der Vorgang wiederholt werden. Wichtig ist es, nicht zu viel Druck auszuüben, da es sonst zu Verletzungen und kleinen Blutergüssen kommen kann.